Samstag, 28. März 2015

patchwork

Die 70er sind zurück, mit Fransen, Wildleder, Schlaghosen und tatsächlich auch Patchwork. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich mal eine Wildleder-Patchworktasche in den 70ern mein eigen nannte und sie mein ganzer Stolz war. Das Kleid, das ich heute trage, ist zwar nicht aus den 70ern und auch nicht aus der aktuellen Saison, dafür aber aus den damals sowie heute beliebten Blümchen- und Paisley-Prints zusammengesetzt und wenn auch jetzt nicht mein ganzer Stolz, so doch trotzdem eins meiner Lieblingskleider in meinem Schrank (obwohl ich mich düster zu erinnern glaube, dass diese Kollektion von Marc Jacobs damals schwer "verrissen" wurde - egal ich mag´s und deshalb bleibt´s).






Kleid, Strickjacke Marc by Marc Jacobs (alt)
Schal COS
Stiefel Manufacture d´essai
Handschuhe Roeckl


Montag, 23. März 2015

the "wolowitz"- effect and am I too old for this bag?

Kennt ihr die Serie "The Big Bang Theory"? Und einen der Hauptakteure "Howard Wolowitz"? Und da ganz besonders seine unglaublichen Outfits, immer, aber wirklich immer in Kombination mit einem Rollkragen-Einsatz?!!! Ja, sowas gab´s wirklich mal. Ich glaube nicht, dass das heute noch irgendwo verkauft wird. Aber wie die Mode so ist, vielleicht kommt das auch mal zurück (schnell die Finger hinterm Rücken kreuzen, oder was sonst noch so gegen drohendes Unheil wirken könnte). Auf jeden Fall ist diese Saison, d.h. die auslaufende Wintersaison, der weiße Rollkragenpullover schon dicht dran, aber auch eins der ganz großen It-Pieces gewesen. Musste man haben. Also habe ich auch einen, weil ich A: es gern warm habe, besonders bei ärmellosen Kleidern, die einem aber als Winterware verkauft werden, und B: weiße Blusen zwar toll sind, wäre da nicht das ausgesprochen lästige Bügeln, das bei den Pullovern glücklicherweise entfällt. Trotzdem, obwohl ich eigentlich immer schon Rollkragenpullover getragen habe, ist so ein weißes Modell doch etwas gewöhnungsbedürftig und hat mich eben sehr stark an die Outfits von besagtem "Wolowitz" erinnert. Oder in Verbindung mit Schwarz vielleicht auch ein wenig an klerikale Kleidung. Darum habe ich dann auch die knallige Felltasche dazu genommen, um da gar keinen Irrtum aufkommen zu lassen. Nein ich bin weder ein Nerd, noch eine Nonne. Ist jetzt nur noch die Frage: bin ich zu alt für eine Tasche mit (Küken-) Gesicht? (Ist übrigens ein teilweises DIY-Produkt, die Tasche gab´s bei Zara im Sale, das Gesicht habe ich aus Leder hinzugefügt, da mich die Farbe direkt an Küken denken ließ.)






 Strickmantel Tibi New York (alt)
Kleid Zara
Pullover H&M
Schuhe Asos 
Tasche Zara+DIY
Brille Ray Ban

Freitag, 13. März 2015

camel and black

Das ist jetzt vielleicht nicht die kreativste Farbkombination, aber trotzdem schön und auf jeden Fall unaufgeregt und klassisch. Und weil das so ist, hatte ich Lust wenigstens meine Kunstleder-Jogpants plus Sneakers dazu anzuziehen. So wird die Klassik ein wenig gebrochen und das Ergebnis ist etwas lässiger und weniger langweilig. Den supergroßen Schal oder schon eher Cape habe ich bei meinem letzten Ausflug ins Outletcenter Maasmechelen Village ergattert. Er ist superwarm, gemütlich und die Fransen geben ihm den entscheidenden Kick.
Maasmechelen kann ich übrigens nur empfehlen, es ist nicht so überlaufen wie Roermond und etwas frankophiler (Sandro, Maje) ausgerichtet. Ebenfalls findet man ein paar tolle englische (Highstreet-) Labels wie Ted Baker und Karen Millen, die man hier in Deutschland sonst auch nicht so oft findet.







 Schal Twin Set by Simona Barbieri
Jacke Ana Alcazar (alt)
Pullover Cyrillus (alt)
Hose Zara
Schuhe Ash
Brille Ray Ban



Freitag, 6. März 2015

rediscovered color: brown

Heute zeige ich ein Outfit mit einer fast vergessenen Farbe: braun. Braun ging ganz lange gar nicht mehr, obwohl es eine schöne warme Farbe ist, die fast allen steht. Leider trugen es irgendwann nur noch seeehr alte oder seehr konservative Menschen. Zu beiden möchte man sich selbst ja nicht so gerne zählen, also habe ich lieber darauf verzichtet, mich so draußen blicken zu lassen. Aber so langsam erfährt die Farbe eine Renaissance. Da hab´ ich es dann auch gewagt und meine mehr oder minder braunen Kleidungsstücke wieder ans Tageslicht geholt. Ich fand´s erstaunlicherweise gar nicht übel und könnte mir vorstellen, jetzt wieder öfter diese Farbe zu tragen. Okay, ich muss gestehen,ich habe mir das Kleid mit Python-Print gerade erst zugelegt, was meine Entscheidung für eine derart braun-lastige Kombi auch stark gefördert hat.

Kleiner Nachtrag: bei ELLE-online gibt´s brandaktuelle Kombinationen mit der Farbe Braun.






 Kleid Altuzzara for Target
Blazer Ilary(alt)
Gürtel Gianfranco Ferré(alt)
Tasche Vogt of Florence(vintage)
Stiefel Bruno Premi
 Brille Ray Ban



 Mantel Toni Gard(alt)
Schal Genny(alt)
Handschuhe Roeckl