Samstag, 28. Februar 2015

pale blue

Heute gibt´s passend zum blauen Himmel einen himmelblauen Wollmantel. Ich bin ein großer Fan von Mänteln, im Moment am liebsten übergroße Wollmäntel oder welche aus Kunstfell. Mit Daunen-Mänteln und -Jacken bin ich zur Zeit irgendwie "durch", die dürfen jetzt erst mal ein bisschen pausieren. An der "Reifenmännchen-Optik" habe ich mich mittlerweile satt gesehen und ich empfinde sie gerade auch als ein wenig unmodern, vor allem wenn man sich in der Stadt bewegt. Aber macht ja nichts, Alternativen gibt´s zum Glück genug - und stellt es doch netterweise einen Grund mehr dar, sich einen neuen Mantel zuzulegen.






Mantel Asos
Kleid Coast,Weber & Ahaus
Pullover Benetton (alt)
Stiefel Bertie
Tasche Gucci (alt)
Brille Ray Ban

Mittwoch, 18. Februar 2015

red wine

Bordeaux oder Marsala oder einfach weinrot, so viele Bezeichnungen, die merkwürdigerweise alle akoholhaltig sind, für eine Farbe. Da ich diese Farbe (und zugegeben auch die sie definierenden Getränke) sehr gern mag (die Getränke allerdings in nur geringer Dosierung), habe ich sie einfach mal fast von Kopf bis Fuß angezogen. Vielleicht ein bisschen viel Haar, aber ansonsten mag ich´s und greife damit schon mal dem kommenden Winter vor. Man kann ja nie schnell genug sein und wer weiß, dann mag ich wahrscheinlich wieder eine andere Farbe, oder was einem eben so bei intensiver Blog- und Fashionmagazin-Lektüre eingeflüstert wird.




  Jacke Guess
Pullover Attic and Barn
Bluse Tibi
Rock Zara
Stiefel Bruno Premi
Hut gefunden bei TKMaxx
Tasche My Choice 
Schal H&M(alt)

Dienstag, 10. Februar 2015

guilty

Gerade erst las ich in der neuesten Ausgabe der ELLE die Aussage einer Personal Shopperin bei Bergdorf Goodman, dass es schon einem Verbrechen gleich käme, derzeit keine Céline-Tasche zu besitzen (ach so, eine Bottega Veneta ist auch ein Muss, aber Nichtbesitz zum Glück nicht kriminell). Aha. Erwischt, ich bin schuldig. Da gibt´s nichts zu beschönigen oder zu verschleiern, auch ein guter Anwalt könnte mir nicht helfen. Was wird jetzt mit mir passieren? Hausarrest vielleicht? Ohne Céline-Tasche darf ich das Haus nicht mehr verlassen? Oder vielleicht nur noch im Dunkeln? Wie wäre es mit einer Zwangs-Anzahlung auf eine dieser Taschen oder gehöre ich gänzlich weggesperrt in ein dunkles Verlies, so dass sich keiner mehr vor meinem Céline-losen Anblick gruseln muss. Bestenfalls könnte man mir natürlich nur den Zutritt zu Bergdorf Goodman verbieten, das wäre nicht weiter schwierig, liegt es doch ohnehin nicht "um die Ecke". Aber mal ganz im Ernst, wie groß mag wohl der Realitätsverlust dieser Dame sein, solche Aussagen zu treffen. Gut, ihre Klientel wird wohl über das nötige Einkommen verfügen, um sich mit der ein oder anderen High-Fashion-Tasche auszustaffieren, aber ich vermute mal auch diese wollen nicht diktatorisch auf ein bestimmtes Label festgelegt werden.
Nun ist es nicht so, dass ich etwas gegen eine Céline-Tasche hätte, ganz im Gegenteil, ich mag das überwiegend schlichte, nicht um Aufmerksamkeit heischende Design, das die Tasche für eine lange Zeit tragbar macht. Es fehlt mir einfach am nötigen Kleingeld. Ich könnte zwar sparen und ein paar andere Teile weglassen, dummerweise liebe ich aber die Abwechslung in meiner Garderobe und es mangelt mir an dem notwendigen,eisernen Sparwillen. Und so wichtig ist mir eine Tasche dann doch nicht, klar ist sie ein hübsches Accessoire, aber sobald ich irgendwo angekommen bin, stelle  oder lege ich die Tasche doch ohnehin irgendwohin und sie hat meines Erachtens dann keinen Einfluss mehr auf die Wirkung meines Outfits. Deshalb investiere ich lieber in Teile, die in einer buchstäblich engeren Beziehung zu mir und meinem Körper stehen, wie Jacken, Röcke, Kleider, Hosen, etc. und auch Schuhe, denn dieser Kleidungsstücke entledige ich mich generell nicht in der Öffentlichkeit. So, ich hoffe dieses Plädoyer entlässt mich aus meiner Schuld, keine Céline-Tasche zu besitzen. Und um die Fashion-Polizei nicht noch mehr zu verärgern, zeige ich heute lieber ein Outfit ganz ohne Tasche, dafür aber mit ein wenig Hippie-Vibe, ganz im Sinne von "Peace & Love".





Weste Windsor
Strickjacke, Kleid vintage
Stiefel Bruno Premi

Sonntag, 8. Februar 2015

Sundaywalk and snowy landscape

Ich weiß, die Bayern unter Euch werden das jetzt nicht verstehen, aber ich vermisse den Schnee, der früher gefühlt öfter lag und wenn, dann auch mehr und zeitlich länger. Das ist im Süden der Republik natürlich völlig anders, weshalb dort viele das ewige Weiß vermutlich auch nicht mehr sehen können. Aber ich brauchte heute noch mal eine kleine Dosis. Also haben wir uns aufgemacht und sind ins 20 Fahrminuten entfernte Sauerland gefahren, denn dort gibt es wenigstens noch ein wenig vom Objekt meiner Begierde: dem Schnee. Genug, um spazieren zu gehen und ein paar Fotos zu machen und den dicken Parka einmal an die Luft zu lassen. Leider hab´ich mich mit der Rutschfestigkeit meines Schuhwerks verschätzt und musste deshalb einen Stock zu Hilfe nehmen. Die Form desselben hat mich ja ein bisschen an den "Sensemann" erinnert, aber ich hoffe, dass sich niemand bei meinem Anblick fürchtet ;)




 Parka Woolrich
Hose, Mütze H&M
Boots Ugg Australia
Handschuhe Roeckl
Schal Boss
Brille RayBan






Montag, 2. Februar 2015

sheep or yeti?

Schaf oder Yeti, das ist hier die Frage. Jetzt habe ich schon ein paar Wochen nach der perfekten, weißen Kunstfell-Jacke gesucht. Dabei gab es Exemplare, die vom Fell zwar hübsch waren, aber von der Statur bzw. Silhouette ganz eindeutig "Yeti" waren. Ich hätte durch keine Tür mehr gepasst! Andere hatte zwar den richtigen Schnitt, aber das Fell war zu dünn, oder zu fusselig, oder zu gelbstichig. Man sieht, es ist gar nicht so einfach, das subjektiv optimale Teil zu finden. Dieses hier ist wohl eher das Modell "Schaf", lockig, weiß und nicht allzu voluminös, dafür sehen meine Füße in den Fellboots eher nach Yeti aus. Warum es unbedingt weiß sein musste? Vielleicht als Kompensation für den immer noch fehlenden Schnee, oder ich habe einfach zu viele Bilder von hellen Felljacken gesehen, ach ja, das Unterbewusstsein oder sollte ich lieber "Instagram" sagen?




 Jacke Edited
Pullover H&M Trend
Hose Zara 
Schuhe Australia Luxe Collective
Tasche Tod´s (alt)