Mittwoch, 15. Oktober 2014

the thing with the glasses

Ich bin eine Brillenschlange! So jetzt ist es raus. Ich bin auch nicht erst im fortgeschrittenen Alter und der damit verbundenen Weitsichtigkeit dazu geworden. Nein, ich bekam mein erstes "Nasenfahrrad" schon zur Einschulung in die Grundschule und habe gelernt, dass Brillen einen zwar besser sehen, aber bei weitem nicht besser aussehen lassen. In meiner Kindheit gab es so ungefähr 5 verschiedene Modelle zur Auswahl. Schön waren sie alle nicht und was waren z.B. entspiegelte Gläser? Unbekannt oder sie wurden von meinen Erziehungsberechtigten als unnötig erachtet. Wen interessierte es schon, dass mein Gegenüber vielleicht außer der Brillengläser nix von mir sah. So habe ich dann, eitel wie ich schon damals war, meine Brille gehasst und im Teenie-Alter beschlossen, fortan nicht mehr fehlsichtig zu sein, sprich, keine Brille mehr zu tragen. Das ging auch eine laaaaange Zeit ganz wunderbar, war doch meine Kurzsichtigkeit nicht so arg gravierend. Bis sich dann die Weitsichtigkeit heranschlich - und schwups, da ist es wieder, das Schreckgespenst meiner Kindheit: die Brille! Glücklicherweise hat der Fortschritt und vor allem das Design auch hier nicht halt gemacht und das Ganze erträglicher bzw. tragbarer gemacht. Ich gebe zu, manche Gestelle sind tatsächlich ein Gewinn für die Physiognomie, für die Sehkraft ja sowieso. Und zum Beweis, ein Foto von mir und meiner neuen Lesehilfe aus dem ach so hippen Conceptstore Colette in Paris. Ein wenig Nerd mit einer Prise Le Corbusier - wenn das mal nicht einen intellektuellen Look ergibt, will sagen: macht mich das nicht (wenigstens optisch) unglaublich schlau?

 Brille see concept (gefunden bei Colette, Paris)

fotografiert im Café vor dem Odéon in Paris

Kommentare:

  1. Ja, das ist wirklich ein SCHLAUES Stück :o))
    Mein Problem ist, ich sehe mit solchen Brillen nicht schlau, sondern nur irgendwie seltsam aus.
    Ich hatte allerdings das Glück, dass sich mit der Altersweitsichtigkeit die "jugendliche" Kurzssichtigkeit gebessert hat - und somit brauche ich derzeit nur zum Autofahren und Fernsehen bzw. im Kino eine Brille. Und ich bin riesig froh darüber, denn meine Versuche mit Kontaktlinen waren nicht sehr erfolgreich ;o))
    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für ein Glück für Dich! Bei mir hebt sich da leider nichts auf :( Ich liebäugele ja immer noch mit Kontaktlinsen, wobei Bifokale dummerweise unmöglich teuer sind. Meine erster Versuch mit den Linsen ist leider auch ziemlich kläglich gescheitert (ich habe eine der Linsen absolut nicht mehr aus dem Auge bekommen und musste eine befreundete Augenärztin um Hilfe bitten), aber ich habe mir trotzdem vorgenommen, es noch mal zu versuchen, denn so richtig glücklich bin ich mit einer Brille (s.o.) immer noch nicht.
      Liebe Grüße, Karin

      Löschen
  2. Was für ein schickes Modell, steht Dir ausgesprochen gut :) Liebe Grüße, Kirsten

    www.thelifbissue.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank! Ich habe mich auch sehr über diesen "Fund" gefreut, denn es passiert mir nicht oft, dass mir eineBrille gut gefällt und auch noch steht. Liebe Grüße, Karin

      Löschen