Montag, 23. Dezember 2013

bäume, langohren und weihnachtsdeko

Heute war es höchste Zeit, einen Weihnachtsbaum zu besorgen. Zu diesem Zwecke begaben wir uns in eine Schonung in der näheren Umgebung, um dort hochoffiziell ein entsprechendes Exemplar zu schlagen. Leider entsprach keins der dort wachsenden Bäumen unseren Vorstellungen: zu klein, zu dünn, zu wenig Äste, asymmetrisch, usw.. Die Säge (s. Foto) kam darum nicht zum Einsatz. Also musste doch ein bereits gefällter Baum gekauft werden. Hoffen wir mal, dass die Angaben zu seiner Frische stimmten. Als Zugabe standen noch die unten abgebildeten entzückenden Langohren zum Streicheln bereit. Das hat den Ausflug schon gelohnt, obwohl wirklich grottiges Wetter war. Deshalb auch die etwas merkwürdige Kleidung, aber es war alles schlammig und nass, da wollte ich keine anständigen Sachen ruinieren.







Und weil ich irgendwann mal ein paar Bilder von meiner Weihnachtsdeko versprochen habe, wird das jetzt auch nachgeholt. Einen entspannten Endspurt bis Heiligabend wünsch´ ich allen, die das hier lesen.



 

Sonntag, 15. Dezember 2013

hohoho 2.

Für mich ist Weihnachten untrennbar mit der Farbe rot verbunden. Genauso wie mit dem Weihnachtsmann, obwohl, als ich Kind war, immer das Christkind für die Bescherung zuständig war. Aber davon gab es eigentlich nie irgendwelche Abbildungen, während man mit Bildern vom Mann im roten Mantel nahezu überschwemmt wird. Egal, ich mag das. Deshalb habe ich mir auch eine Weihnachtskette mit besagtem Rotmantel angefertigt. Und ich trage dazu Rot.
Ich wünsche allen einen schönen 3. Advent!




 
Kleid Suoli
Strickjacke GAP
rote Kette selbstgemacht

Dienstag, 10. Dezember 2013

hohoho

Am Sonntag hatte ich Lust einen groß angekündigten Weihnachtsmarkt mit Schnee(!), zwar künstlich aber immerhin Schnee, zu besuchen - wegen der Weihnachtsstimmung. Dieser sollte an unserem relativ neuen Phönixsee (ja, auch Dortmund hat jetzt einen See) stattfinden. Leider entpuppte sich der Schnee als ein matschiges graues Gebilde irgendwo am Rand der Veranstaltung. Schade. Auch der Rest konnte leider keine Weihnachtsstimmung verbreiten. Das Weihnachtlichste waren dann noch die Gänse auf dem See (nein, ich habe dabei nicht ans Essen gedacht!) und mein roter Parka - hohoho.



 
Parka Woolrich
Pullover Stefanel
Stiefel EXETER by Hans Behr
Mütze H&M
Handschuhe Roeckl
 

Dienstag, 3. Dezember 2013

Überraschung

Am Sonntag, dem 1. Advent, war bei uns in Dortmund verkaufsoffener Sonntag. Das, zusammen mit dem Weihnachtsmarkt, bedeutet dichtes Gedränge und Geschubse. Also eigentlich ein Grund, die Innenstadt strikt zu meiden. Nun brauchte meine Tochter aber für ein Kunstprojekt dringend noch ein paar Fotos, die sich nur dort machen ließen. So habe ich zum allerersten Mal in meinem Leben meine Kamera mit in die heimische City genommen. Und da sie schon mal dabei war, habe ich tatsächlich auch ein paar Bilder vom Weihnachtsmarkt und dem "größten Weihnachtsbaum der Welt" geschossen. Und auf Bildern sieht´s merkwürdigerweise gar nicht so schlecht aus. Da ist mir aufgefallen, dass ich, sobald ich mit der Kamera unterwegs bin, alles ganz anders wahrnehme. Vielleicht sollte man öfter mal gewohnte Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachten, manchmal ist man überrascht.


 
 
 
 
 
 
 

Montag, 2. Dezember 2013

samstagabend

Heute gibt´s ein paar Fotos von meinem selbst genähten Rock, den ich im Oktober schon mal "ohne Inhalt" gezeigt habe. Am Samstagabend waren wir eingeladen und so hatte ich die Gelegenheit, ihn auszuführen. Er hat sich auch wirklich vorbildlich verhalten, hat nicht geknittert, ist nicht verrutscht und auch die von Hand aufgenähten Applikationen, sind da geblieben, wo sie hingehörten. Test bestanden. Er darf jetzt öfter raus.


Blazer Michael Kors
Seidenbluse vintage
Rock selbstgemacht
Stiefeletten The Seller

P.S.: Ich wünsche allen eine schöne, harmonische, entspannnte Adventszeit!!!!