Montag, 21. Oktober 2013

dumm

Wie dumm man sein kann und wie simpel manchmal die Lösung ist, habe ich gestern mal wieder erfahren. Dabei ging es um eine nicht mehr funktionierende Speicherkarte für meine Kamera. Die meldete plötzlich: Speicherkarte schreibgeschützt, Fotografieren nicht möglich. Das gleiche ist mir schon ein paar Wochen vorher mit meiner 32GB-Speicherkarte passiert, wo meine gesamten Aufnahmen aus dem Sommerurlaub drauf waren. Die habe ich dann erst mal ausgemustert, denn neu formatieren wollte ich sie nicht, weil dann ja alle Daten gelöscht werden. Dieses Mal war ich allerdings hartnäckiger, denn das sich jetzt alle Speicherkarten völlig unmotiviert verabschieden, konnte ich nicht so stehen lassen. Also habe ich zunächst mal versucht den Schreibschutz aufzuheben. Fehlanzeige - das hat überhaupt nicht geklappt, auch nicht nach dem 10. Versuch. Dann, schon im Stadium der nackten Wut und Verzweiflung, wollte ich neu formatieren. Ging nicht, warum? Medium schreibgeschützt! Als ob die Karte mich verhöhnen wollte. Kurz vor der totalen Kapitulation hatte ich dann glücklicherweise noch eine Eingebung: das Internet! Das Internet weiß alles. Also Frage eingeben bei Google - und siehe da: 5 Sekunden später eine Antwort gefunden. Ganz lapidar, ein einziger Satz: Schieben Sie den Riegel an der Seite der Speicherkarte in die entsprechende Position, um den Schreibschutz aufzuheben!!! So einfach ist das, und zum Beweis, dass alles wieder einwandfrei funktioniert, ein paar Bilder aus unserem herbstlichen Garten.

 der erste - noch unreife - Granatapfel


 Teich mit unserer Dauerbesuchsesuchskatze "Katzi"

 der Besuchskater

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen