Donnerstag, 25. Juli 2013

annabelle

Das ist kein Gartenblog. Ich kenne auch nicht die Namen aller Pflanzen in unserem Garten, nur "Annabelle". Die ist besonders prächtig, oder war es zumindest bis gestern der große Regen kam. Seitdem hängen ihre riesigen weißen Köpfe ziemlich traurig herunter. Aber alles hat ja bekanntlich seine zwei Seiten. So konnte ich einige der Blüten, die ja ohnehin abgeknickt waren, in meinen beiden neuen, in Holland erworbenen Vasen, arrangieren. Sieht doch auch gut aus -"très belle"-, oder?

 
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen